Im Stadtteil engagiert

Unser soziales Engagement und Handeln im Stadtteil beruht auf den Prinzipien der Ehrenamtlichkeit und der Freiwilligkeit. Das bedeutet, wir investieren als Verein Zeit, Wissen, Kraft und Betriebsmittel in Projekte, die einem guten Zweck dienen.

Dazu gehören z.B.:

  • der Bau von Außen- und Innenrampen für Rollstuhlfahrer im Mütterzentrum,
  • der Bau von Nistkästen, Vogeltränken und Insektenhotels,
  • der Bau von Bücher-Telefonzellen,
  • der Bau und die Pflege der Uhr auf dem Frankfurter Platz,
  • das Kinderfahrradtauschprojekt mit dem Mütterzentrum,
  • die Teilnahme am Weihnachtsmarkt und an den Laternenumzügen.

Dieses Engagement ist nur möglich, weil wir mit unserer Fabrik mitten im Geschehen des Stadtteils angesiedelt sind und in einem entsprechenden Netzwerk eingebunden sind.